Pimp your Event – Carrerabahn zur Miete [ad] – Suits&Fruits

Pimp your Event – Carrerabahn zur Miete [ad]

Bei uns war’s kein Event, sondern der Glücksfall, dass Andreas schon beinahe zur Familie gehört. Aufgestellt in einer Halle mit ausreichend Platz hatten wir (= die gesamte Familie) die Möglichkeit, die große Bahn von Race-Event zu testen und uns nach Lust und Laune auszutoben. Ganze 5 Stunden haben insgesamt 9 Racer Riesenspaß gehabt und sich nur mit Ach und Krach trennen können…

Andreas bietet mit seiner Firma “Race Event” mehrere coole Möglichkeiten im Zusammenhang mit solchen Renn-Events (daher der Name) an, die nicht nur das Kinderherz höher schlagen lassen. Auch wir hatten früher jeder mal eine Carrera-Bahn in unserem Kinderzimmer. Der größte Unterschied zu den Kinderzimmer-Bahnen ist aber mit Sicherheit – neben der Professionalität – vor allem die Länge der Strecken. Andreas bietet aktuell zwei Carrera-Bahnen zur Auswahl an: die kleine ist 18m lang und bietet 2 Spuren mit Überholweichen, die große misst ganze 24m und verfügt über 4 Spuren, jedoch ohne Weichen. Außerdem gibt es da noch die sogenannten “Fast Balls”: ferngesteuerte Autos müssen hierbei über einen Hindernisparcours gesteuert oder mit blickdichter Brille und Ansage blind gefahren werden. Oder man versucht sich als Dribbler, indem man versucht mit dem ferngesteuerten Auto einen Ball über einen Parcours zu schubsen. Natürlich alles auf Zeit und gegen andere Mitspieler.

Und wer glaubt, dass es hierbei langsam zugeht, der täuscht sich: knapp 30-40 km/h erreichen die kleinen Flitzer an Top-Speed. Umso spannender und nervenaufreibender werden dadurch die Rennen, wenn man dabei versuchen muss nicht aus der Kurve zu fliegen. Und sollte es dennoch passieren, sind rund um den Kurs Helfer platziert, die blitzschnell die Fahrzeuge wieder auf die Bahn setzen.

Das Highlight waren aber sicher die Drift-Races. Mit speziellen Autos, die zwar in den Schienen bleiben, aber je nach Kurve und Geschwindigkeit im Drift-Stil um die Kurve schlittern, wird hier auf Zeit versucht, die vorgegebene Rundenzahl als Erstes zu beenden. Und das ist gar nicht so einfach – denn wenn man zu schnell unterwegs ist, kann es durchaus passieren, dass man sich um die eigene Achse dreht und gleich mal in der Gegenrichtung unterwegs ist. Dann heißt es in der nächsten Kurve einen Wendeversuch hinzulegen und aufzuholen. Ein Riesenspaß!

Das Ganze läuft äußerst professionell ab: gut sichtbar durch den zentral aufgestellten Monitor kann jeder seine Runden- und Bestzeiten verfolgen. Die Rundenzeiten sind dabei bis auf die Tausendstel-Sekunde genau, was Diskussionen über den Sieg obsolet macht. Mittels Mikrofonen und Boxen auf der Strecke kann der Rennverlauf live kommentiert werden. Und auf Wunsch gibt es sogar die Möglichkeit einer Bahnbeschallung mit motivierender Musik mittels iPod – damit sind eigene Playlists auch kein Problem. Und der Platzbedarf ist dabei überschaubar: für die kleinere Bahn ist man mit einer Stellfläche von ca. 13m² (2,5m x 5m) dabei, die größere benötigt gerade einmal knapp 20m² (3,2m x 6m). Noch etwa 2m Bewegungsraum rundum mit einberechnen und schon kann’s losgehen.

Alles in Allem eine sehr gut durchdachte und extrem launige Möglichkeit, die nächste Firmenfeier, den Messeauftritt oder die nächste Geburtstagsparty mit Spaß und Spiel aufzupeppen. Wir jedenfalls sprechen definitiv eine Empfehlung aus!

PS: Wer mehr erfahren möchte, besucht einfach die Webseite von Andreas Beil unter www.race-event.at.